Über mich

Seit 2019

Feste Mitarbeiterin des Projektes «Gesamtausgabe der Briefe Rudolf Steiners» am Rudolf Steiner-Archiv

Seit 2015

Leitung der Forschungsstelle Eurythmie (zusammen mit Prof. Stefan Hasler)

Seit 2012

Freiberufliche Tätigkeit: Publikationen, Vorträge, Mitwirkung bei Projekten

2010

Doktorin der Philosophie an der Universität Zürich. Dissertationsthema: Rudolf Steiners ‹Faust›-Rezeption. Interpretationen und Inszenierungen als Vorbereitung der Welturaufführung des gesamten Goetheschen ‹Faust› 1938

2007

Heirat mit Dietrich Rapp († 30. März 2017) Bibliografie: Dietrich Rapp.PDF

1997–2012

Leitung der Sektion für Schöne Wissenschaften der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum (1997-1999 interimistisch)

1996–1998

Redakteurin der Wochenschrift Das Goetheanum

1993–1999

Studium der Kunstgeschichte und Germanistik an der Universität Basel. Abschluss als Licentiata philosophiae mit der Arbeit: Bildspuren der Imagination. Rudolf Steiners Tafelzeichnungen als Denkbilder

1989 – 2000

Mitwirkung bei der Herausgabe der Rudolf Steiner-Gesamtausgabe in der Rudolf Steiner Nachlassverwaltung

1987–1991

Mitglied des Eurythmie-Bühnenensembles am Goetheanum (Dornach/CH). Tourneen und Mitwirkung bei der Aufführung von Goethes Faust 1991

1986/87

Eurythmie-Fortbildungsjahr bei Else Klink, Eurythmeum Stuttgart

1981–1986

Eurythmie- und Waldorf-Klassenlehrer-Studium am Institut für Waldorfpädagogik Witten-Annen (D)

1979–1981

Grundstudium der Soziologie und Politologie an der Universität Heidelberg (D)

1970–1979

Besuch des Martin-Luther-Gymnasiums Rimbach

1966–1970

Besuch der Dorfschule Hornbach

1960

Geboren und – mit Ausnahme der ersten vier in Weinheim an der Bergstraße verbrachten Jahre –  aufgewachsen in Hornbach im Odenwald.