Über mich

Seit 2019

Feste Mitarbeiterin des Projektes «Gesamtausgabe der Briefe Rudolf Steiners» am Rudolf Steiner-Archiv

Seit 2015

Leitung der Forschungsstelle Eurythmie (zusammen mit Prof. Stefan Hasler)

Seit 2012

Freiberufliche Tätigkeit: Publikationen, Vorträge, Mitwirkung bei Projekten

2010

Doktorin der Philosophie an der Universität Zürich. Dissertationsthema: Rudolf Steiners ‹Faust›-Rezeption. Interpretationen und Inszenierungen als Vorbereitung der Welturaufführung des gesamten Goetheschen ‹Faust› 1938

2007

Heirat mit Dietrich Rapp († 30. März 2017)

1997–2012

Leitung der Sektion für Schöne Wissenschaften der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft am Goetheanum (1997-1999 interimistisch)

1996–1998

Redakteurin der Wochenschrift Das Goetheanum

1993–1999

Studium der Kunstgeschichte und Germanistik an der Universität Basel. Abschluss als Licentiata philosophiae mit der Arbeit: Bildspuren der Imagination. Rudolf Steiners Tafelzeichnungen als Denkbilder

1989 – 2000

Mitwirkung bei der Herausgabe der Rudolf Steiner-Gesamtausgabe in der Rudolf Steiner Nachlassverwaltung

1987–1991

Mitglied des Eurythmie-Bühnenensembles am Goetheanum (Dornach/CH). Tourneen und Mitwirkung bei der Aufführung von Goethes Faust 1991

1986/87

Eurythmie-Fortbildungsjahr bei Else Klink, Eurythmeum Stuttgart

1981–1986

Eurythmie- und Waldorf-Klassenlehrer-Studium am Institut für Waldorfpädagogik Witten-Annen (D)

1979–1981

Grundstudium der Soziologie und Politologie an der Universität Heidelberg (D)

1970–1979

Besuch des Martin-Luther-Gymnasiums Rimbach

1966–1970

Besuch der Dorfschule Hornbach

1960

Geboren und – mit Ausnahme der ersten vier in Weinheim an der Bergstraße verbrachten Jahre –  aufgewachsen in Hornbach im Odenwald.